Zitronengras

Aktualisiert: 2. Apr 2018

Zitronengras wächst in Asien, Afrika und Australien. Es gibt mehr als 50 verschiedene Sorten, wobei das ostindische und westindische Zitronengras am häufigsten kultiviert wird. Die Extrakte des Zitronengrases werden zur Herstellung von Duftölen benützt und um Mücken fern zu halten. Durch das Zerstampfen des schilfartigen Grases wird das ätherische Citronellöl freigesetzt und entfaltet das dezente Zitronenaroma. Dieses ist das Geheimnis der wunderbaren südostasiatischen Gewürzpasten und somit das “Tüpfelchen auf dem I”.


SEESIANG'S TIPP: “Zitronengras schneidet sich leichter, wenn man sie kurz einfriert!”

Wo kaufen?

In Asienshops findet ihr das Zitronengras gekühlt. Beim Kauf ist es wichtig, auf die Farbe zu achten, die Enden der Stengel sollten hellgrün sein. Wenn sie leicht bräunlich verfärbt sind, haben sie ihre Frische und ihren typischen Geschmack verloren. Im Kühlschrank hält sich das Zitronengras ca. 2 Wochen, im Tiefkühler ca. 3 Monate. Für die Aufbewahrung im Tiefkühler das Zitronengras in kleine Scheiben schneiden.


SEESIANG'S TIPP: “Statt den Mörser benütze ich oft den Mixer, um Zitronengras zu einer Paste zu verarbeiten. Hierfür den unteren Teil des Zitronengrases in kleine Stücke schneiden und anschliessend im Mixer ca. 1 Min. mit Gewürzen zu einer Paste verarbeiten. Falls die Paste zu trocken ist, etwas Wasser hinzufügen.”

Wie verwenden?

Zitronengras wird oft in asiatischen Salaten, Suppen, Brühen oder Bratgerichten benützt. Für die Verwendung des unteren weicheren, hellen Teils waschen und die erste äussere Schicht entfernen, damit es weniger schilfartig ist. Anschliessend könnt ihr die Stengel leicht zerstampfen, einritzen oder in feine Ringe schneiden, wobei sich die Aromen dann entfalten können. Das zerstampfte Zitronengras ist Bestandteil von Curry Pasten oder Marinaden. Für Currygerichte und Suppen die Rückseite des Stengels mit einem Mörserteil zerstampfen/weichklopfen oder mit einem Messer kurz einritzen und diese dann beifügen. Der Stengel wird nicht gegessen. Der obere Teil des Zitronengrases wird wegen seiner Härte selten verwendet. Getrocknetes Zitronengras ist heutzutage im gut sortierten Supermarkt erhältlich. Allerdings nur bedingt empfehlenswert, da der Geschmack sehr fade ist.


SEESIANG'S TIPP: “Für lange Schmorgerichte (mehr als 2 Stunden) benütze ich den oberen Teil des Zitronengrases, welches durch das lange Kochen schön weich wird. Der obere Teil des Zitronengrases ist zudem als Stocher für Grillfleisch oder als Garnitur für Drinks verwendbar.”