SRF Männerküche 2018: Hauptgang (3/3) - Gebratene Sojasprossen mit Koriander & Peperoni

Aktualisiert: 11. Apr 2018

Farblich und heiter sollte die Beilage zum Hauptgang sein, ergänzend zum Rindfleisch und zum schönen Leuchten des goldenen Reises. Tja, da ist man dann zuerst etwas aufgeschmissen, aber ich habe mir überlegt, dass es schön wäre, auch etwas eher wokkiges und chinesisches noch in den Hauptgang einzupacken. Ich dachte an eine Peperoni-Trilogie mit Sojasprossen und Koriander. Sojasprossen liebe ich sehr, auch zum Beispiel in gebratenen Nudeln oder auch in Laksa oder Lumpias.


Es ist eine leichte Beilage geworden, leicht süsslich wegen der Ketjap Manis (die süsse Sojasauce), aber auch wieder salzig, da ich trotzdem etwas Austern- und Sojasauce benütze, ausserdem noch leicht scharf wegen den Chilischoten. Ein Geschmackserlebnis! Wichtig ist aber immer, dass ihr es unbedingt al dente macht. Die Sojasprossen also nur kurz im Wok! Die werden am schnellsten matschig, und das wollen wir ja nicht.


Portionen 4 | Vorbereitungszeit: 10 Min. | Kochzeit: 10 Min. | Leicht


ZUTATEN & ZUBEREITUNG

· 2 EL Erdnussöl

· 1-2 Schalotten, fein geschnitten

· 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

· ½ kleine gelbe Peperoni, in kleine Würfel geschnitten

· ½ kleine grüne Peperoni, in kleine Würfel geschnitten

· ½ kleine rote Peperoni, in kleine Würfel geschnitten

· 2 EL Austernsauce

· 2 EL Wasser

· 1 EL süsse Sojasauce / Ketjap Manis

· 1 EL Maizena

· 250 g Sojasprossen

· 1-2 kleine Chilischoten, entkernt und fein geschnitten

· 3 EL Koriandergrün, fein geschnitten


Erdnussöl in einer Pfanne / Wok erhitzen. Schalotten und Knoblauch zugeben und 2 Min. glasig braten. Peperoni dazu geben und kurz weiter braten. Austernsauce, Wasser, süsse Sojasauce und Maizena zusammen mischen und dann über das Gemüse giessen. Sojasprossen zugeben und rührbraten, bis diese al dente sind. Chilis dazu geben und noch 1-2 Min. rührbraten. Korianderzugeben, mischen und servieren.