Gelbwurzel

Aktualisiert: 2. Apr 2018

Gelbwurzel, oder auch Kurkuma genannt, gehört zu den Ingwergewächsen und ist mit dem Ingwer und dem Kardamom verwandt. Sie sieht aus wie der kleine Ingwer vom Supermarkt, ist aber drinnen leuchtend orange-gelb. Die Gelbwurzel hat einen erdigen, bitteren Geschmack und ist fester Bestandteil von Currys. Sie verleiht dem Curry die gelbliche Farbe und den typischen Geschmack. Die Gelbwurzel ist in vielen südostasiatischen Gerichten zu finden. Sie wird vor allem in Indien, Malaysia und Indonesien kultiviert.



SEESIANG'S TIPP: “Am besten benützt ihr Handschuhe, wenn ihr mit der frischen Gelbwurzel arbeitet. Da die gelbe Farbe, einmal auf der Haut oder auf der Kleidung, kaum wegzubringen ist.”

Wo kaufen / Wie verwenden?

In Asienshops kriegt ihr entweder die frische oder die pulverisierte Gelbwurzel. Sie ist Hauptbestandteil von asiatischen Pasten, Currys, Suppen, Schmorgerichten, Fleisch und Fischmarinaden. Ihr benötigt nur ein kleines Stück oder eine Prise Gelbwurzel, da die Gerichte sonst zu bitter werden. Ihr könnt die frische Gelbwurzel in einem Plastikbeutel im Kühlschrank oder auch im Tiefkühler aufbewahren.


SEESIANG'S TIPP: “Ein wenig Gelbwurzel bereichert die Gerichte mit einer leuchtend gelben Farbe und einem neuen Aroma.”