Gedämpfte chinesische Teigtaschen

Aktualisiert: 2. Apr 2018

Die wunderbare Jiaozi sind die Teigtaschen, die süchtig machen. Meine Eltern machen immer wieder mit verschiedensten Füllungen, falten es geschickt und mit beeindruckender Fingerfertigkeit. Die Saucen sind entweder mit Reiswein Essig (etwas bedürftig, aber die Chinesen lieben es) oder mit normaler Sojasauce.


Die Legende besagt, dass Marco Polo diese Teigtaschen mit nach Europa gebracht hat, und hiermit alle Varianten so entstanden sind wie die italienischen Ravioli oder Tortellini. Jedenfalls habt ihr hier unten mal mein Rezept dafür. Ergänzen könnt ihr übrigens die Füllung auch mit Wasserkastanien. Fein geschnitten und vermischt mit dem Hackfleisch, gibt es knackigere Jiaozi. Beliebt ist auch etwas Speck in das Hackfleisch zu mischen, oder auch Koriander, Frühlingslauch. Die Varianten sind beliebig.


Den Teig könnt ihr entweder selber machen (Mischung Wasser / Mehl), oder fertig kaufen in Asienshops. Für den relativ grossen Aufwand (der Teig muss ja sehr dünn sein und nochmals rund ausgeschnitten), lohnt es sich kurz in einem Asienshop die Teigtaschenblätter zu verlangen. Achtung: bitte nicht verwechseln mit Wan-Tan Blätter, diese sind ganz anders und nicht dafür geeignet.


Im Rezept findet ihr die gedämpfte Variante, ich liebe allerdings auch die im Öl gebratene. Dafür die Jiaozi in der Pfanne anbraten, danach jeweils eine Tasse Wasser darüber giessen und warten bis es trocken ist. Wenn ihr das ca. 3 Mal gemacht habt, sollten die Jiaozi fertig sein. Also drinnen durch und draussen schön knusprig, mit leicht-brauner Kruste. So macht man es bei mir Zuhause.


Portionen 4 (20-24 Stück) | Vorbereitungszeit: 20 Min. | Kochzeit: 10 Min | Leicht


ZUTATEN

· 250 g Schweinshackfleisch · 8-10 mittelgrosse Crevetten, geschält, entdarmt und in kleine Stücke geschnitten · 1 Bund Frühlingszwiebeln, fein gehackt · 3 TL weisser Pfeffer · 1 TL Shaoxing Wein oder Sherry, optional · 1/2 TL Salz · 1 TL Sojasauce · 1 TL Sesamöl · 2 cm Ingwer, geschält und gerieben · 1 Packung Teigtaschenblätter (Asien-Laden)


· 3 EL Sojasauce

· 3 EL Chilisauce

· 3 EL chinesischer Essig (ersatzweise: Balsamico Essig)


ZUBEREITUNG

Das Hackfleisch, Crevetten, gehackte Schalotten, Ingwer und alle Gewürze gut zusammen mischen und beiseite stellen.


Für die Teigtaschen einen kleinen Löffel der Füllung in die Mitte eines Blattes tun. Den Finger in ein wenig Wasser tupfen und die Ränder des Blattes feucht machen. Die Teigtaschen zumachen und falten. Wiederhole das Gleiche für den Rest.


Einen Bambusdampfkorb mit Backpapier auslegen. Die Teigtaschen hinein legen und ca. 8-10 Minuten dämpfen. Sofort mit Soja, Chili Sauce oder chinesischen schwarzen Essig servieren.